top of page
worked2023-06-21 at 13.24.16.png

18. März 2023, 19 Uhr

"i can't hear you"
Plattenveröffentlichung + casual Workshop

 

Mercurochrome:

Enormous Changes at the Last Minute

 

Nellie King Solomon

+

Daniela Soberman 

An exhibition and

a Performative Painting Session

+ a casual Artists Talk over drinks

open till the 1st of July by appointment 
at danielasoberman@yahoo.com
or nelliekingsolomon@icloud.com

 

 

6 pm

Opening

7:30 pm

Perfromative Painting Session 

by Nellie King Solomon

8:00 pm

Casual Artists Talk + a Q&A over drinks

 

What was Mercurochrome, 

Will now be Pours. 

12 Strips Pours. 

Made On-Site. 

Bent for the changes of the Changing Room.

Mercurochrome; as an antiquated illegal toxic healing ointment for its antiseptic quality, beyond a color in fluorescent orange-pink. As an elixir. On bodies. On Spaces. On Nations. On Relations. As Drips. As Strips. As Band-Aids.

 

As 12 Icicle Drawing Pours.

As Enormous Changes at the Last Minute.

 

10 Pours made:

On-Site before the exhibition.  (presented in space)

2 Pours made:

On-Sight during the exhibition. (performative painting at the opening)

 

Enormous Changes at the Last Minute, because shipping big heroic American capitalist art through customs, made no sense. Stressful and not fun. Let’s bring raw materials and make it there.

 

In Berlin artists are encouraged, and encouraged me, to work performatively. I’m excited to embrace that.

 

In Berlin, artists receive stipends from their government. In America artists seek their self-worth within capitalism. We cannot pretend that the political landscapes left over from World War II do not shape our art practices.

This exhibition is the second half of a Los Angeles - Berlin art exchange (B-LA exchange). The cross-pollination of the aftermath of our differences, and the innate curiosity that we have for one another, that attraction we have for one another’s drive that comes from a very different place within ourselves.

Research and Waves und Changing Room freuen sich, Sie zur Veröffentlichung der LP "i can't hear you" einzuladen, die am 18. März um 19:00 Uhr stattfinden wird:

Die neue Vinyl-Veröffentlichung präsentiert eine Sammlung von Tracks, die in enger Zusammenarbeit mit den Mitwirkenden der "i can't hear you"-Veranstaltungsreihe entstanden sind, die im Sommer 2021 im Changing Room in Berlin stattgefunden hat. Für jede der Veranstaltungen luden wir KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und AktivistInnen aus verschiedenen Bereichen ein, um gemeinsam Fragen zu stellen und nach Antworten zu den Themen Arbeit und Performance zu suchen. Jeder Track stellt eine erweiterte Form der Dokumentation, Reflexion und des Experimentierens dieses Prozesses dar, mit einer großen Bandbreite an Audiomaterial, das vor, während und nach jeder der fünf Veranstaltungen der Reihe aufgenommen wurde.

Am 18. März bietet Research and Waves einen zwanglosen (non)Workshop an, bei dem Sie Ihr eigenes Exemplar (und/oder das anderer Leute) der gerade erschienenen LP zusammenstellen und einpacken können, während wir die Tracks gemeinsam in entspannter Atmosphäre anhören. Wir werden das Werk sowie Essen und Getränke miteinander teilen, während wir auf die Veranstaltungsreihe und die Vielfalt der angesprochenen Themen zurückblicken.
 

Einige der auf der Platte vertretenen Künstler werden diesen Prozess mit Performances, Installationen und Situationen umrahmen, ergänzen und in ihn eingreifen.

Mit Beiträgen von: Ralf Wendt, Anna Zawadzka | handverlesen mit Lea Schneider und Kassandra Wedel | FemmeFitness, Raluca Croitoru | Ariel Orah und Bilawa Respati von Soydivision Kollektiv | Juliana Lindenhofer, Brad Nath | & Tatiana Echeverri Fernande

~

 

Die Aufführung beginnt um 19 Uhr.

~

 

Mehr Informationen: attune.researchandwaves.net/i-can-t-hear-you.html

"i can't hear you" wurde freundlicherweise unterstützt von der Stiftung Kunstfonds und Neustart Kultur.

bottom of page