top of page

In conversation with Nature
x
Rat Choir

5.

Gunnhildur Hauksdottir  und Tatiana Echeverri Fernandez sprechen darüber, wie Hauksdottir die Beziehung zwischen ihren Zeichnungen und lebenden Körpern untersucht.

23. Februar 2023, 20 Uhr

"Rat Choir" x "More-than-Human: Music from other species"

Rat Choir 2023
Berliner Versammlung
von Gunnhildur Hauksdottir

Ratten geben sechzehn verschiedene Laute von sich, um ihr Glück in einer für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbaren Frequenz auszudrücken. Sie geben sich gegenseitig Namen und spielen soziale Spiele nach Regeln, die sie mit Geräuschen ausdrücken, da sie ihr Dasein meist im Dunkeln fristen. Hauksdóttir hat eine Partitur für menschliche Stimmen geschaffen, die auf der sozialen Dynamik der Ratten, sonografischen Bildern von Rattenlauten und menschlicher Phonetik basiert, und so den Rattenchor zusammengesetzt.


Der Rat Choir wurde 2020 in Reykjavik uraufgeführt und war in verschiedenen Formen zu sehen: im Kunstmuseum von Reykjavik 2020, in der Mala Voadora in Porto 2020, in der Städtischen Galerie von Porto 2021, in der Nationalgalerie von Island 2022 und im Haus der Sammlung in Reykjavik 2023.
 

Für einen Abend im Changing Room, im Rahmen der Reihe "More-than-human: Music from other species" gibt es eine neue Zusammenstellung und eine neue Performance mit neuen Teilnehmern.

Vor dem Hintergrund der sonografischen Ikonografie singen zwölf Menschen zwölf Rattenrufe in einem Arrangement, das auf der sozialen Dynamik von Ratten basiert.

 

Die Aufführung beginnt um 20 Uhr.

Bitte kommen Sie frühzeitig, da die Kapazität begrenzt ist.


Die Realisierung des Rat Choir wurde von der Vereinigung Myndstef unterstützt.

https://www.gunnhildur.this.is/ratchoir

bottom of page